Fehlerhafte Druckformat-Anzeige in Photoshop

Adobe® Photoshop® bietet die Möglichkeit ein Bild in der Druckgröße auf dem Bildschirm darzustellen. Das erreicht man entweder über einen Menü-Befehl, “Ansicht” -> “Druckformat” (oder Tastenbetätigung Alt, n, d) oder bei aktivem Handwerkzeug über eine Schaltfläche Namens “Druckformat”.

Bei meiner Photoshop-Installation musste ich immer feststellen, dass die dargestellte Größe auf dem Bildschirm nur in einem Fall richtig (maßstäblich) erfolgte. Das heißt je nachdem wie ich die Ansicht auf Druckformat einstellte (über Menü oder über Schaltfläche) war die Darstellung unterschiedlich.

Das konnte  ja irgendwie nicht richtig sein…

Jetzt habe ich eine Erklärung für dieses Verhalten gefunden.

Es ist nicht egal, in welcher Maßeinheit man in den Voreinstellungen von Photoshop (Menüpunkt Maßeinheiten & Lineale…) die Bildschirmauflösung angibt.
Es funktioniert nur korrekt, wenn man als Einheit “Pixel/Zoll” wählt. Die Vorgabe in “Pixel/cm” führt zu unerwartetem Verhalten.

Ich hatte bisher immer die Bildschirmauflösung in “Pixel/cm” eingegeben – deutsche Version von  Photoshop, also dachte ich, gibst du “Pixel/cm” an – so hatte ich es ja auch am Bildschirm ermittelt. Gemessen mit einem Lineal mit einem Maßstab in metrischem System, also mm, cm …

Ja, aber das geht nicht!

Photoshop arbeitet an dieser Stelle nur richtig, wenn man Pixel/Zoll vorgibt. Das gilt übrigens für Versionen CS4, CS5 und CS6. Ältere Versionen habe ich nicht mehr im Zugriff, weshalb ich es dort nicht testen konnte.

Beispiel für meinen Bildschirm:
33 Pixel/cm (hatte ich eingetragen) entsprechen 84 Pixel/Zoll.

VG
Matthias Thieme